Krisen sind notwendige Bestandteile unseres Lebens! Kritische und schwierige Lebensphasen sind etwas Normales im Leben jedes Menschen. Anlässe können Trennungen, Verluste, Beziehungsprobleme, Krankheiten, Arbeitslosigkeit und vieles mehr sein. Manche Krisen können sich so zuspitzen, dass sie den Betroffenen als unüberwindbar erscheinen. Viele Menschen erleben diesen Zustand als persönliches Scheitern, was dazu führen kann, dass sie den Sinn des Weiterlebens für sich in Frage stellen.

Die PSB Klause (Psychosoziale Beratungsstelle für Selbstmordgefährdete und Menschen in Lebenskrisen) bietet seit 1977 suizidgefährdeten Menschen, ihren Angehörigen und Hinterbliebenen nach Suizid ein vielfältiges Hilfeangebot. Ausserdem werden Fortbildungen und Seminare zum Thema Suizid angeboten.

Als weiteren Schwerpunkt wollen die Mitarbeiter/-innen des PSB Klause ein Präventionsprojekt für Jugendliche aufbauen, denn Suizid ist die zweithäufigste Todesursache bei Jugendlichen und im Vergleich mit anderen Altersgruppen ist die Suizidversuchsrate bei Jugendlichen die höchste.

Die Mitarbeiter/-innen der PSB Klause danken dem Freiburger Senioren Salon Orchester, das zu Gunsten unserer Einrichtung ein Konzert gibt. Die Einnahmen sind für das Projekt "Suizidprävention für Jugendliche" gedacht. Wenn auch Sie dieses Projekt finanziell unterstützen wollen, würden wir uns freuen.

Überweisungen können vorgenommen werden auf das Konto 2090324 bei der Sparkasse Freiburg, BLZ 68050101, Empfänger: AGJ. Vermerk: Jugendprojekt PSB Klause.

PSB Klause . Kartäuserstr.77 . 79104 Freiburg . 0761 / 33388

Die PSB Klause ist eine Einrichtung der Arbeitsgemeinschaft für Gefährdetenhilfe und Jugendschutz in der Erzdiözese Freiburg e.V. (AGJ).


Zur Konzertliste des FSSO

Zur Homepage der AGJ